pt4s Blog

New Modern Work ist für uns die Erweiterung traditioneller Hierarchien um vernetzte Organisationen mit einem Start Up Mindset. Die so entstehende lernende Organisation agiert agil und flexibel auf die Anforderungen der VUCA Umwelt. Das stärkt die Resilienz gegenüber Bedrohungen.
fotolia_107026007_subscription_monthly_m

Sind 3D Umgebungen das neue Workshop-Format? Empfehlungen und Erfahrungen zu deren Nutzung

5 Minuten Lesezeit (907 Worte)

Wir haben nach einer Alternative zu Präsenzworkshops gesucht. Unser Anspruch ist, die Formate und Möglichkeiten traditioneller Workshops so weit als möglich zu erreichen oder im besten Fall sie sogar zu übertreffen.

Dazu haben wir uns verschiedene Lösungen angesehen. Mit unserem Favoriten haben wir dann einen ersten zwei tägigen internen Workshop mit einer konkreten Ergebniserwartung durchgeführt.

Was ist eine 3D-Arbeitsumgebung?

Vielleicht kennen Sie ja "Second Life", eine der ersten 3D Business-Lösungen? Die heute am Markt befindlichen Angebote, die wir gefunden haben, sind natürlich weiterentwickelt hinsichtlich der graphischen Darstellung aber auch bezüglich der Spezialisierung. So gibt es spezielle Angebote für virtuelles Coaching oder Business Meetings und Präsentationen im 3D Raum.

Allen gemein ist, dass die Teilnehmer im virtuellen 3D Raum durch Avatare vertreten werden. Die Avatare können in den meisten Fällen personalisiert werden (Geschlecht, Kleidung, Farben, Frisur, ...). Die Lösungen, die wir angesehen haben, benötigen keine besondere technische Ausstattung. PC, Laptop, Maus und Headset reichen aus. In der Regel muss eine Software installiert werden, um an einem virtuellen 3D Meeting teilnehmen zu können.

Die Kommunikation und Interaktion im 3D Meeting erfolgt zwischen den jeweiligen Avataren. 

Verschiedene Geschäftsmodelle

Alle virtuellen 3D Arbeitsumgebungen, die wir angesehen haben sind Cloudlösungen. Wir haben zwei Geschäftsmodelle gefunden. In einem muss der Kunde ein Abonnement abschließen und kann dann im Abrechnungszeitraum die 3D Umgebung mit den gebuchten Leistungsmerkmalen so oft nutzen, wie er will. Im anderen Fall werden die Leistungen bei Bedarf gebucht und im Voraus bezahlt - direkt oder über Wertäquivalent in Form von Punkten oder virtuellen Coins.

In einem Fall steht die 3D Umgebung nur B2B Kunden offen und kann von Privatpersonen nicht gebucht werden.

 Leistungsmerkmale

Hier sollten sie genauer hinsehen! Im besten Fall haben Sie bereits eine konkrete Vorstellung, was Sie in der 3D Umgebung veranstalten wollen und welche Ergebnisse Sie erwarten.

Die angebotenen Umgebungen unterscheiden sich in der Detailtreue zu gewohnten Workshop Umgebungen teils erheblich. Wer Coaching in virtuellen 3D Arbeitsumgebungen anbieten will, sollte sich überlegen, welche Methoden angeboten werden sollen.

Das Gleiche gilt auch für die Ausstattung mit Medien und der Umsetzung gewünschter pädagogischer Konzepte. Damit eng verbunden sind Raumkonzepte und Rückzugsbereiche für persönliche oder vertrauliche Gespräche. Da können ein virtueller Garten, eine Terrasse oder Break Out Räume sein.

Unsere Erfahrungen und Empfehlungen 

Virtuelle 3D Arbeitsumgebungen sind eine echte Bereicherung! Im Vergleich zu Videokonferenzen sind die Arbeitsergebnisse, genau wie in traditionellen Workshops dokumentiert und können zum Beispiel als Fotoprotokoll den Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden. Ganz im Gegensatz zu Videokonferenzen, deren Ergebnisse flüchtig und deren Dokumentation oftmals redundant ist.

Wir haben uns in unserem ersten virtuellen 3D Workshop ein konkretes Ziel gesetzt. Der Workshop war zunächst als Notlösung für einen geplanten traditionellen Workshop vorgesehen. Die Stimmung unter den Teilnehmern war im Vorfeld sehr gemischt. Von wow, cool tolle Idee bis zu wenn es unbedingt sein muss, ich werde aber nicht die beiden Tage durchgehend am Computer sitzen ... .

Am Ende waren alle Beteiligten begeistert von den erzielten Ergebnissen, der Umgebung und den Möglichkeiten der Zusammenarbeit im virtuellen 3D Raum.

Die Identifikation mit dem eignen Avatar und die Akzeptanz der anderen Avatare als ebenbürtiger Interaktionspartner bereitete uns keinerlei Schwierigkeiten. Das bestätigen übrigens auch unabhängige Untersuchungen und Studien zur Akzeptanz virtueller Avatare in 3D Arbeitsumgebungen.

 Kritische Punkte

Bei aller Euphorie, hier unsere kritischen Anmerkungen.

3D Arbeitsumgebungen simulieren die Realität zwar ziemlich perfekt, sie erfordern jedoch ein Verständnis für die Bedienung und den Umgang in und mit der Umgebung. Wir sehen deshalb ein Enablement-Angebot vor dem eigentlichen Produktiveinsatz für alle Teilnehmer als obligatorisch an.

Eine 3D Veranstaltung benötigt unbedingt neben den Moderatoren, Coaches und Trainern einen (oder mehrere) technisch, organisatorischen Teilnehmer.

Wie im traditionellen Workshop sollten Sie Regeln für die Zusammenarbeit und Organisation in der 3D Umgebung vereinbaren und auf deren Einhaltung bestehen.

Denken Sie bei pay per use Modellen an die rechtzeitige Sicherung der Arbeitsergebnisse vor Ablauf der gebuchten 'Mietzeit'. Andernfalls sind die Arbeitsergebnisse unwiderruflich verloren.

Zwischenmenschlichen Informationen und Interaktionen, auf die ein guter Coach, Moderator oder Trainer reagiert, sind in einem virtuellen 3D Workshop nicht vorhanden. Stimmungsbilder und Unausgesprochenes muss also gezielt und immer wieder auf andere Weise erhoben werden. Das sehen wie als einen der größten Nachteile virtueller 3D Arbeitsumgebungen an.

 Empfehlung

  1. Virtuelle 3D Arbeitsumgebungen sind keine 1:1 Abbilder traditioneller Workshops. Entsprechend ist ein besonderes Augenmerk auf die Unterschiede zu legen.
  2. Um 3D Workshops optimal planen und gestalten zu können, muss der Workshop-Entwickler die geplante Umgebung und deren Möglichkeiten genau kennen
  3. Digitale Aufnahmefähigkeit ist anders als traditionelle und muss in der Zeitplanung berücksichtigt werden
  4. Vor dem eigentlichen virtuellen 3D Workshop sollte ein Enablement für die Teilnehmer angeboten werden (Umgebung, Bedienungselemente, Tipps und Tricks, Best Practise und social Etiquette)
  5. Geben Sie ihren Teilnehmern konkrete Anweisungen und Hilfen, wo der Treffpunkt im virtuellen Raum vor dem 3D Event sein wird
  6. Vor und während des virtuellen 3D Angebotes ist ein technischer Support sowie eine organisatorische Unterstützung der Teilnehmer, Coaches, Consultants und Trainer erforderlich.
  7. Die Vorbereitung und Bereitstellung der Medien für den virtuellen 3D Workshop braucht eine gewisse Zeit das sollten Sie bei der Planung und Buchung der virtuellen Umgebung berücksichtigen
  8. Stellen Sie die Dokumentation und Bereitstellung der Arbeitsergebnisse nach dem 3D Event sicher

Schriftgröße: +
Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 24. Oktober 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://blog.pt4s.com/